Warenkorb
0.00 € (0 Stk.)
zur Kassa
 
 
 
        Produktsuche    
 
   
 
 
 
        Produktübersicht    
 
   
"Bunkermuseum"-Artikel
Publikationen
 
 

 
        Kunden Log In    
 
   
Benutzername
Kennwort
eingeloggt bleiben
 
     Registrierung


       User online: 2
 
 
  Startseite  
  Impressum/ECG  
  Kontakt  
  AGB  
  Bunkermuseum  
 
 

   

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Online-Shop des Bunkermuseums Wurzenpass/Kärnten (Auftragnehmer) und dem Käufer bzw. Besteller (Auftraggeber) gelten - auch für alle zukünftigen Geschäfte - ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Auftragnehmer nicht an, es sei denn, der Auftragnehmer hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
 
§ 2 Vertragsabschluss
Der Vertrag gilt als geschlossen, sobald eine Bestellung des Auftraggebers schriftlich eingelangt ist und danach vom Auftragnehmer bestätigt und somit angenommen wurde. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Bestellbestätigung auf inhaltliche Richtigkeit zu prüfen. Ebenso sind allfällige Differenzen zwischen Bestellung und Lieferung zu kontrollieren und dem Auftragnehmer umgehend schriftlich mitzuteilen.

§ 3 Preis
Die im Shop angegebenen Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer innerhalb Österreichs. Zusätzlich werden anfallende Kosten für Verpackung und Versand verrechnet, die sich am Gewicht und an der Abmessung der Ware orientieren. Berechnungsgrundlage für die Versandkosten sind die Tarife der Österreichischen Post AG in ihrer jeweils gültigen Fassung. Nach Einlangen einer schriftlichen Bestellung wird diese vom Auftragnehmer unter Bekanntgabe des fälligen Gesamtbetrages (= Summe der Kosten für Produkt/Produkte, Verpackung und Versand) und Angabe der Rechnungsnummer bestätigt, soweit die Annahme der Bestellung nicht abgelehnt wird, was ohne weitere Begründung erfolgen kann.
 
§ 4 Zahlung
Als Zahlungsart ist ausschließlich eine Vorausüberweisung des mitgeteilten Gesamtbetrages (= Summe der Kosten für den/die Artikel, Verpackung und Versand)  im Vorhinein auf das Konto PSK (BLZ: 60000) Nr: 1705799 (BIC: OPSKATWW, IBAN: AT976000000001705799) möglich. Dabei ist vom Auftraggeber jeweils unbedingt jene Rechnungsnummer anzugeben, die ihm der Auftragnehmer für den jeweiligen, konkreten (Ver-)Kaufsvorgang mitgeteilt hat. Der Warenversand erfolgt erst nach vollständig eingegangener Zahlung. Skonto oder sonstige Abzüge werden nicht anerkannt. Die Fakturen werden in Euro ausgestellt.
 
§ 5 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt nach Einlangen der Vorausüberweisung eine ehest mögliche Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse - vorbehaltlich unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Willens liegen, insbesondere bei höherer Gewalt, bei Betriebsstörungen und Materialmangel. Auf jeden Fall sind Schadenersatzansprüche oder die Aufhebung des Vertrages wegen verspäteter Lieferung ausgeschlossen, wenn nicht grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung an den Transporteur übergeben wurde, und zwar auch dann, wenn allfällig Teillieferungen erfolgen. Die Kosten für Versand und Verpackung übernimmt der Besteller.
 
§ 6 Gewährleistung
Gewährleistungspflichtige Mängel werden vom Auftragnehmer nach eigenem Ermessen entweder durch Verbesserung oder Ersatzlieferung behoben. Die Gewährleistungspflicht erlischt, sobald Reparaturen oder Änderungen ohne ausdrückliche Zustimmung des Auftragnehmers von Dritten vorgenommen wurden. Der Gewährleistungsanspruch setzt voraus, dass der Auftraggeber dem Auftragnehmer die aufgetretenen Mängel umgehend schriftlich detailliert anzeigt. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Mängel, die durch unrichtige Behandlung entstehen.
 
§ 7 Annahmeverzug
Annahmeverzug des Auftraggebers liegt vor, wenn dieser die Lieferung nicht übernimmt. Im Fall des Annahmeverzugs gilt die Leistung als erbracht.
 
§ 8 Rücktritt, Umtausch, Rücksendung
Der Auftragnehmer ist berechtigt, innerhalb von 10 Tagen nach Zustellung vom Vertrag zurückzutreten und gegen Vorlage der Rechnung ausschließlich unbenutzte und original verpackte Ware an den Auftragnehmer zurückzusenden. Bis zum Eintreffen der Ware beim Auftragnehmer übernimmt dieser keine Haftung für die Sendung. Bei Rücksendungen hat der Auftraggeber die Portokosten zu tragen. Der Auftragnehmer erkennt abweichende Bedingungen nicht an - es sei denn, der Auftragnehmer hat diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Der Auftragnehmer kann die Ware auf Wunsch des Auftraggebers entweder umtauschen oder den Kaufpreis gutschreiben. Eine Ablöse in bar ist nicht möglich. Bei Ausstellung einer Gutschrift erlangt diese eine Gültigkeit von einem Jahr.

§ 9 Haftung
Der Auftragnehmer haftet für Schäden außerhalb des Anwendungsbereiches des Produkthaftungsgesetzes nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Höhe der Ersatzpflicht ist mit 100 € beschränkt.
 
§ 10 Gefahrübergang
Die Gefahr geht zur Gänze mit der Übergabe der Leistung durch den Auftragnehmer an die Post an den Auftraggeber über. Für Beschädigungen oder Verluste während des Transports haftet der Auftragnehmer nicht.
 
Villach, am 04.11.2005

   
Webshop by www.trade-system.at