Sprache Englisch Sprache Französich Sprache Slowenisch Sprache Italienisch Sprache Niederländisch Sprache Tschechisch Sprache Polnisch Sprache Ungarisch Sprache Russisch youtube facebook flickr
header

Offene Fragen?

Hier finden Sie unsere Antworten auf jene Fragen, die unsere Gäste bisher immer wieder gestellt haben.
Sollten Sie auf Ihre Frage hier keine Antwort finden: bitte kontaktieren Sie uns info@bunkermuseum.at

Anmeldung?

Wenn Sie unser Bunkermuseum besuchen wollen, sind Sie bei uns während unserer Öffnungszeiten jederzeit sehr gerne und herzlich willkommen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Sie können Ihren individuellen Rundgang jederzeit starten. Sollten Sie mit einer Gruppe kommen oder spezielle Wünsche, Interessen und Bedürfnisse haben: bitte kontaktieren Sie uns!

Anreise?

Sie erreichen uns mit Ihren motor- oder fußbetriebenen Fahrzeugen über die Wurzenpass-Bundesstraße B109, an der unser Parkplatz liegt (Info). Sollten Sie zu Fuß unterwegs sein: leider gibt es noch keine Anbindung an den öffentlichen Linienverkehr. Aber vom Bahnhof Bahnhof Neuhaus/Gail oder über die Busstation in Riegersdorf können Sie uns auch im Fußmarsch erwandern.

Ausflugsziele im Umfeld?

Wir haben das Glück, in der wunderbaren Region Villach – Faaker See und am Dreiländereck Italien-Slowenien-Österreich liegen zu dürfen. Rundum bieten sich uns und unseren Gästen unzählige Möglichkeiten für aktive, interessante und entspannende Freizeitgestaltung. Nähere Informationen dazu finden Sie im Internet auf Region Villach und KärntenCard sowie in den Tourismus-Infostellen. Aber auch wir beraten sie gerne bestmöglich bei uns vor Ort weiter!

Aussichtspunkte?

Von unserem Areal aus haben Sie einen eindrucksvollen Blick Richtung Slowenien und auf das Dreiländereck (Italien-Slowenien-Österreich). Wenn Sie „weit ins Land“ sehen wollen: das bietet Ihnen der Krainberg (am besten bei der kleinen Kirche) – nur wenige Hundert Meter von uns entfernt. Und wenn Sie „weit ins Land“ und noch dazu „über die Grenzen“ sehen wollen: das Dreiländereck ist (auch dafür) einmalig und über die Dreiländereck-Bergbahn leicht und bequem zu erreichen.

Bahnhof?

Bei uns direkt gibt es leider noch keinen eigenen Bahnhof (und das wird lagebedingt wohl auch in Zukunft so bleiben). Die nächstgelegene Haltestelle unserer Bundesbahn ist in Neuhaus/Gail. Von dort aus könnten Sie uns im Fußmarsch erwandern.

Bankomat?

Bargeld können Sie bei uns leider nicht aus der (Bunker-)Wand ziehen. Aber der nächstgelegene Bankomat ist in der Raiffeisen-Bank Riegersdorf - nur fünf Fahrminuten bzw. vier Fahrkilometer von uns entfernt. Bei uns im Bunkermuseum brauchen Sie kein Bargeld: wir akzeptieren gerne auch Ihre Bankomat- und Kreditkarte für bargeldlose Bezahlung.

Barrierefreiheit?

Unser Bunkermuseum ist im Kern eine ehemalige Verteidigungsanlage – mit Bunkern, weitläufigen Verbindungsgräben und Tunnels sowie Kampfstellungen im Originalzustand und mit baulich-inhaltlichen Ergänzungen.
Eine hundertprozentige Barrierefreiheit (die für jedes Museum eine große Herausforderung darstellt) kann es bei uns leider schon aus baulichen Gründen nicht geben.
Aber: wir bemühen uns um ALLE BesucherInnen mit und ohne spezielle Bedürfnissen, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis im Bunkermuseum zu ermöglichen!
Barrierefreiheit hat verschiedene Aspekte – und so verschieden sind auch unsere Angebote und Maßnahmen:

  • Bei Mobilitätseinschränkung (Gehbehinderung, Rollator, Rollstuhl etc.): Sie können gerne trotz allgemeinem Fahrverbot von der B109 aus direkt zu uns ins Museumsareal fahren (bitte nicht vor dem Areal, sondern innen parken). Das Gäste-Zentrum mit Ausstellungsbereich ist uneingeschränkt erreichbar. Im Freigelände sind zwar nicht alle Bereiche mit Rollstuhl befahrbar – aber wir zeigen Ihnen gerne, wo Sie trotzdem auch mit Rollstuhl viele Eindrücke sammeln und mitnehmen können.
  • Bei Einschränkung der Sehkraft: Sie können unsere Anlage in Begleitung auch ertasten. Sollten Sie keine persönliche Begleitung mitbringen können: bitte kontaktieren Sie uns! Maßnahmen für Informationsvermittlung mit speziell geschaffenen Tastobjekten und Info-Vermittlung mittels Braille-Schrift sind in Vorbereitung.
  • Bei Einschränkung der Hörkraft: Maßnahmen für Informationsvermittlung durch Videos in Gebärdensprache sowie technische Maßnahmen zur Unterstützung von Hörgeräten im Infozentrum sind in Vorbereitung.

Briefmarken? Briefkasten? Postkarten?

Gerade im digitalen Zeitalter bringen persönliche Grüße mit Postkarten eine besondere Freude. Wir bieten Ihnen bei uns gerne neben verschiedenen Postkarten auch Briefmarken der Österreichischen Post sowie unsere Sondermarken an. Spezielles Service und unser Extra-Plus: Bunkermuseums-Sonderstempel und eigener Bunkerpost-Briefkasten zur Postaufgabe vor Ort.
Das nächstgelegene Postamt befindet sich hier in Fürnitz.

Bus- und Gruppenanreise?

Leider sind unsere Parkplatzkapazitäten eingeschränkt. Bei Anreise mit einem Bus empfehlen wir, die Gäste beim Parkplatz aussteigen zu lassen und dann derweil die 2,5 km zur Grenze vorzufahren – und am Ende des Besuchs der Gruppe wieder zur Aufnahme zuzurückzukommen.

Dauer des Aufenthalts?

Während unserer Öffnungszeiten können Sie sich sehr gerne so lange und wo/wie sie wollen in unserem Bunkermuseum aufhalten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer unserer Gäste liegt erfahrungsgemäß bei rund 1,5 Stunden.

Dreiländereck(lift)?

Vom nur drei Kilometer Luftlinie entfernten Dreiländereck (Slowenien – Italien – Österreich) als europaweit einmaligem Schnittpunkt der Kulturen der Slawen, Romanen und Germanen können Sie eine fantastischen Ausblick „weit ins Land“ (samt Bunkermuseum von oben) und noch dazu „über die Grenzen“ genießen. Über die Dreiländereck-Bergbahn ist es leicht und bequem zu erreichen.

Eintrittspreise?

Informationen zu unseren aktuellen Eintrittspreisen finden sie hier.

Essen/Trinken?

Wir bieten unseren Gästen gerne in unserem Shop verschiedenste Getränke an: vom Almdudler bis zum Zitronenwasser. Auch unser Bunker-Kaffee, Eskimo-Eis und (Schoko-)Snacks sind höchst beliebt. Wenn Sie bei uns mehr essen wollen: Sie können gerne Ihre eigene Jause mitnehmen und bei uns im Museum genießen. Für regionale Spezialitäten aus unserem Alpe-Adria-Raum erwarten Sie zahlreiche Gaststätten im Umfeld: wir beraten Sie gerne!

Besonders empfehlen können wir für rustikale Snacks und “kleine Karte” das Gasthaus Rapatz direkt an der Grenze (nur 2,5 km von unserem Parkplatz entfernt). Für ein umfassendes gastronomisches Angebot (auch für Busse und Gruppen) empfehlen wir Hickses Wirtshaus am Fuße des Wurzenpasses sowie die Wallnerwirtin (mit ihrem Hotel) im Zentrum von Arnoldstein.

Familie?

Wir sind sicher kein „Männermuseum“ sondern für alle da. Für Familien sind wir nicht nur tauglich, sondern besonders interessant – und von unseren Gästen schon seit vielen Jahren geschätzt: ob jung oder älter, ob Mann oder Frau. „Da ist für jede(n) was dabei!“

Führungen?

Bei uns kann jede(r) während unserer Öffnungszeiten jederzeit sehr gerne kommen und seinen individuellen Rundgang starten – und dabei sehen was und wie lange er will. Sollten Sie Interesse an einer Führung haben: bitte kontaktieren Sie uns!

Fotografieren? Filmen?

„Streng geheim!“ ist Geschichte – und das absolute Foto- und Film-Verbot auch. Sie können bei uns nach Herzenslust fotografieren und filmen, was wir haben und Ihnen zeigen ist. Ganz wie sie wollen und ohne Zusatzkosten. Auch professionelle Filmaufnahmen sind uns nicht neu – und nach Absprache möglich.

Fremdsprachen?

Wir sprechen Deutsch, aber natürlich auch Englisch. Für unser Gäste haben wir schriftliche Basis-Infos in folgenden Sprachen aufliegen: Deutsch, Niederländisch, Englisch, Slowenisch, Italienisch, Französisch, Russisch, Ungarisch, Tschechisch, Finnisch und Türkisch. Sollten Sie eine Einweisung/Führung in einer Fremdsprache wünschen: bitte kontaktieren Sie uns!

Fußweg vom Parkplatz?

Von unserem Parkplatz an der Wurzenpass-Bundesstraße B109 führt ein Fußweg ins Bunkerareal und –museum (Skizze). Er ist rund 275 Meter lang, führt leicht bergauf und ist in rund 5 Minuten passiert. Bei Mobilitätseinschränkung (Gehbehinderung, Rollator, Rollstuhl etc.) können Sie gerne trotz allgemeinem Fahrverbot von der B109 aus direkt zu uns ins Museumsareal fahren (bitte nicht vor dem Areal, sondern innen parken).

Geschenkgutschein?

Sie wollen etwas ganz Spezielles verschenken? Dann schenken Sie das einzigartige Besuchserlebnis im Bunkermuseum! Bitte kontaktieren Sie uns: info@bunkermuseum.at!

Gruppe?

Herzlich willkommen – wir betreuen Sie gerne bei uns und helfen Ihnen weiter, wenn Sie Informationen zu Ausflugs-, Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten in unserem Umfeld brauchen!
Wir organisieren auch gerne für Sie und für Ihre Gruppe nach Absprache eine Verpflegung bei uns (Catering). Bitte kontaktieren Sie uns!

Hunde?

Auch vierbeinige Gäste können, sollen und werden sich bei uns wohlfühlen – und sind herzlich willkommen!

Kinder?

Bunkermuseum und Kinder – (k)ein Problem?!? Der historische Hintergrund ist zwar militärisch – aber wir vermitteln auch kindgerecht, wie schön und wichtig es ist, dass wir solche Anlagen im friedlich vereinten Europa nicht mehr brauchen. Spezielle Informationsmaterialien und Vermittlungsprogramme für Kinder sind in Arbeit.

Kinderwagen?

Unser Bunkermuseum ist im Kern eine ehemalige Verteidigungsanlage – mit Bunkern, weitläufigen Verbindungsgräben und Tunnels sowie Kampfstellungen im Originalzustand und mit baulich-inhaltlichen Ergänzungen.
Eine hundertprozentige Befahrbarkeit mit Kinderwagen kann es daher bei uns leider schon aus baulichen Gründen nicht geben.
Wir empfehlen daher, Kinderwägen beim Besuchsbeginn im BesucherInnen-Zentrum abzustellen und Kindern den Besuch gehend oder mitgetragen werdend zu ermöglichen.
Sollten Sie dennoch auf Ihren Kinderwagen nicht verzichten wollen: wir zeigen Ihnen gerne, wo Sie auch mit Kinderwagen viele Eindrücke sammeln und mitnehmen können.

Kreditkarte?

Bei uns im Bunkermuseum brauchen Sie kein Bargeld: für bargeldlose Bezahlung akzeptieren wir gerne ihre Bankomat- und Kreditkarte (MasterCard und VISA).

Navi-Daten?

Noch kennt nicht jedes Navi unsere Postanschrift „Krainberg 73, 9587 Riegersdorf“. Wenn Sie es mit unseren Koordinaten füttern wollen: N (Nord) 46°32'05.0" bzw. 46.534736 und E (Ost) 13°44'53.5" bzw.13.748197. Notfalls hilft Ihnen auch unsere Seite mit Anreise-Informationen weiter.

Öffentlicher Verkehr?

Leider sind wir in zentraler Randlage als ehemalige Verteidigungsanlage (noch?) an keine öffentlichen Verkehrsmittel angeschlossen. Der nächste Bahnhof befindet sich in Neuhaus/Gail (Fahrplanauskunft); die nächste Busstation in Riegersdorf (Fahrplan). Von dort aus könnten Sie uns im Fußmarsch bergauf erwandern.

Öffnungszeiten?

Informationen zu unseren Öffnungszeiten und Preisen finden sie hier.

Parken?

Unser Parkplatz (P1) liegt direkt an der Wurzenpass-Bundesstraße B109 (Straßenkilometer 5,0). Sollte der Parkplatz voll sein: bitte den Ausweichparkplatz P2 benützen (200 Meter nördlich; km 4,8)! Umkehrmöglichkeit: weiter Richtung Slowenien nach 750 Metern bei der Kreuzung „Krainberg“.

Platzangst?

Gänge, Tunnels und unterirdische Räume sind nicht jedermanns und -fraus Sache. Sollten Sie ein Engegefühl verspüren, empfehlen wir Ihnen, bei Ihrem Besuch im Freigelände zu bleiben: auch hier können Sie viel sehen und erleben – Sie sollen sich bei uns wohlfühlen!

Post? Postkarten?

Gerade im digitalen Zeitalter bringen persönliche Grüße mit Postkarten eine besondere Freude. Wir bieten Ihnen bei uns gerne neben verschiedenen Postkarten auch Briefmarken der Österreichischen Post sowie unsere Sondermarken an. Spezielles Service und unser Extra-Plus: Bunkermuseums-Sonderstempel und eigener Bunkerpost-Briefkasten zur Postaufgabe vor Ort.
Das nächstgelegene Postamt befindet sich hier in Fürnitz.

Preise?

Informationen zu unseren Öffnungszeiten und Preisen finden sie hier.

Rauchen?

Sie können bei uns gerne im Eingangsbereich vor unserem Gäste-Zentrum im gekennzeichneten Bereich rauchen – allerdings bitte unbedingt nur hier! Aus Sicherheitsgründen wegen behördlicher Auflagen – und damit unser Areal möglichst sauber und frei von Zigarettenresten bleibt. Wir bitten um Verständnis und um Ihre Unterstützung!

Rollstuhl?

Unser Bunkermuseum ist im Kern eine ehemalige Verteidigungsanlage – mit Bunkern, weitläufigen Verbindungsgräben und Tunnels sowie Kampfstellungen im Originalzustand und mit baulich-inhaltlichen Ergänzungen. Eine hundertprozentige Befahrbarkeit mit Rollstuhl kann es daher bei uns leider schon aus baulichen Gründen nicht geben.
Sie können gerne trotz allgemeinem Fahrverbot mit Ihrem Auto von der B109 aus direkt zu uns ins Museumsareal fahren (bitte nicht vor dem Areal, sondern innen parken). Im Freigelände sind zwar nicht alle Bereiche mit Rollstuhl befahrbar – aber wir zeigen Ihnen gerne, wo Sie trotzdem auch mit Rollstuhl viele Eindrücke sammeln und mitnehmen können.

Schlafen? Unterkunft im Umfeld?

Wir haben zwar viele Betten in unseren Bunkern – allerdings sehr spartanisch und nicht für Gäste-Übernachtungen gedacht. Wir empfehlen daher die komfortablen Betten in den Beherbergungsbetrieben unserer Region Villach (Info) bzw. bei den Vermietern in unserer Marktgemeinde Arnoldstein (Info).

Schuhwerk?

Unser Bunkermuseum liegt in naturbelassener Umgebung – und ist im Freigelände selbst Wald und Wiese mit Wegen und Verbindungsgängen. Festes Schuhwerk ist kein Muss: Freizeit- und Sportschuhe reichen völlig, auch Halbschuhe sind kein Problem aber von Ballerinas, Sandalen und Stöckelschuhen wird abgeraten.

Schule?

Wir sind ein ideales Ziel für Schulklassen: Zeitgeschichte zum Anfassen – in einem naturbelassenem Umfeld, das sich auch für Wandertage anbietet. Für nähere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung: bitte kontaktieren Sie uns!

Taschenlampe? Licht?

Sie können Ihre eigene Beleuchtung gerne mitnehmen – aber sie ist nicht notwendig: in allen Bunkern und tunnelartigen Verbindungsgängen haben wir für genügend Licht gesorgt, das Bewegungsmelder für Sie auslösen.

WebCam?

Die Bergbahnen Dreiländereck bieten Ihnen nicht nur einen bequemen Transport zum einmaligen Schnittpunkt der Kulturen – sondern auf ihrer Homepage auch eine WebCam mit einem Blick auf unser Areal und in die Region Villach.

Wetter? Schlechtwetter? Regen?

Auch im sonnigen Süden scheint nicht immer die Sonne – und manchmal regnet es auch. Ein Besuch im Bunkermuseum ist aber bei jedem Wetter möglich: die Hälfte unserer Anlage liegt unter der Erde und im Freiareal können sie wetterfeste Bekleidung und Regenschutz trocken halten.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Unterstützer Bund, Land, EU
Vehling Verlag
Gemeinde Arnoldstein

Kontakt

Impressum

© 2015 Bunkermuseum Wurzenpass/Kärnten. All Rights Reserved.